Sommertheater 2022: Zu Ehren von Molières 400.Geburtstag

DER EINGEBILDETE KRANKE

Komödie von Jean Baptise Molière
Im Hause Argan herrscht grosse Aufregung. Möchte das Oberhaupt der Familie doch tatsächlich seine Tochter Angélique dem arroganten Sohn seines Arztes Diafoirus zur Frau geben, was bei allen auf heftigen Wider-stand stösst. Diese Heirat hat nur einen Grund: Monsieur Argan, der von allen möglichen nicht vorhandenen Krankheiten gequält wird, möchte einen Arzt in der Verwandtschaft haben. Aber da ist ja noch Toinette, das clevere Hausmädchen, die Ihren Herrn von seinem "Übel" befreien möchte.

Molière setzt sich in dieser erfolgreichen Komödie mit dem Mediziner-Stand auseinander: Eine schonungslose Demaskierung einer egoman-ischen Ärzteschaft, die auch heute noch eine seltsam anmutende Aktualität aufweist.

Spieltermine auf dem Dorfplatz Saas-Fee (bei schlechtem Wetter in der Turnhalle (Dorfplatz 8):

7./8./9.Juli  um 20 Uhr und 10.Juli um 17 Uhr 

14./15./16.Juli um 20 Uhr und 17.Juli um 17 Uhr

VVK Tourismusbüro Saas-Fee

Theater

ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE - VERSCHOBEN!!!

Eine turbulente und aberwitzige Gaunerkomödie von Tom Müller & Sabine Misiorny

Manni und Chantal alias Bonnie und Clyde träumen vom großen Geld, Heirat in Las Vegas, Rente in Südamerika. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselt. Dass sie schließlich in einem alten Lager landen, ist noch das geringste Übel für die Möchtegern-Ganoven, denn trotz umfang-reicher Generalproben scheitern auch die nächsten Versuche, ans große Geld zu kommen
Ein krimineller Anschlag auf die Lachmuskeln des Publikums, ein groteskes Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gaunerpärchen immer verzwickter und verrückter wird.

Es spielen: Nadja Winter und Michael Klemm

Spieltermine folgen!

Theater

Novecento - Die Legende vom Ozeanpianisten - verschoben

von Alessando Baricco

 

Dies ist die Geschichte des Findelkindes Novecento, das im ersten Jahr des 20.Jahrhunderts auf einem luxuriösen Ozeandampfer zur Welt kommt. Er wird als Erwachsener Pianist der Schiffs-band und verlässt das Schiff niemals. Er hat einen ungewöhnlichen und rätselhaften Charakter.

Eine berührende Geschichte über das Leben, die Kunst im Allgemeinen und die Musik im Speziellen.

Es spielt: Michael Klemm als Tim Tooney

 

Spieltermine folgen!

Lesung

Die lasterhaften Balladen des Francois Villon

 

Francois Villon, der bedeutenste spätmittelalterliche Dichter Frankreichs, offenbart in seinen Balladen eindringlich und erschütternd seine komplexe Persönlichkeit, die Erlebnisse seines verkommenen und verbummelten Lebens und gibt ein Bild des zeitgenössischen Paris. Er besingt Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, wechselt zwischen Diesseitsfreude, Obszönität und echter kindlicher Naivität. Ironie, Witz und Zynismus stehen neben ernster Einsicht in die Wertlosigkeit seines Lebens und schluchzender Reue. Michael Klemm spricht diesen von Lebensfreude und Energie geladenen französischen Dichter mit ungebremster Vitalität und Wärme.

 

Spieltermine folgen!

Comédie Saas-Fee

email: comediesaasfee@mail.ch

Büroadresse:

Steinmattenweg 14

CH - 3906 Saas-Fee

Tel.Nr.: +41 (0)77 473 78 67